Moorexpress mit Wasserstoff

Der Klimawandel zwingt uns zu einer Klimaanpassung. „Klima“ hat in den vergangenen Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Das Klima hat sich verändert, nicht nur in der Gemeinde Worpswede sondern weltweit. Es ist nicht nur unsere Aufgabe sondern unsere Pflicht, zu reagieren, denn die Entwicklung von Worpswede liegt in unserer Verantwortung. Durch unsere Moorgebiete, die Landschaftspflege und die geplante Einführung eines Wasserstoffzuges als Moorexpress werden schon viele Dinge umgesetzt, aber es sind noch mehr Anpassungen erforderlich und dafür machen wir uns stark. Wir möchten der Natur wieder mehr Spielraum geben und noch stärker in das Gemeindebild Worpswede präsentieren. Ob die wunderschönen Fluss-, -Rad,- und Fußwege entlang der Hamme, die malerischen Moorlandschaften oder die einzelnen Orte mit ihrem besonderen Flair sowie die verschiedenen Aussichtstürme mit ihren einmalig schönen Blick in die Natur. Unsere Gemeinde hat bereits so vieles Schönes zu bieten, aber unser Gedanke ist nicht stehen zu bleiben und es zu genießen. Wir wollen die Gemeinde Worpswede für euch, für uns und die Menschen, die uns besuchen, verbessern und noch lebenswerter machen.
Die Umwelt in einem Zustand zu erhalten und so zu entwickeln, dass auch zukünftigen Generationen ein gesundes Leben ermöglicht wird, ist damit eine unserer wesentliche Aufgabe. Maßnahmen und Projekte wie das GR-Gebiet mit seinen zahlreichen Wegeverbindungen, die Hammebrücke bei Melchers Hütte und die Aussichtstürme bieten ein Miteinander zwischen der Tier- und Pflanzenwelt und dem Menschen. Nur wenn der Mensch vom Wert der Natur erfährt, wird er sich für ihren Erhalt einsetzen. Die vorhandenen Acker -und Grünlandflächen sind wichtiger Bestandteil unserer Kulturlandschaft und müssen von den Landwirten auch weiterhin nachhaltig genutzt werden können. Wirtschaftliche Nachteile sind auszugleichen. Die langfristige Pflege der geschützten Flächen muss sichergestellt sein.
Wir arbeiten aktiv an der Energiewende mit. Wir fordern daher, dass das Energie-Management öffentlicher Gebäude effizienter gestaltet wird. Zusätzliche Schaffung von Photovoltaik- und Solaranlagen auf Gebäuden und Grundstücken in öffentlicher Hand sind zu prüfen und umzusetzen.